Home / Allgemein / Work at Vienna Awards

Work at Vienna Awards

15.03.2011 | Keine Kommentare

Ich sags euch, das war vielleicht ein langer Tag. Um 12 Uhr Mittags war Treffpunkt im Museumsquartier und dann habe ich mal (in einem Minizimmer) meine Sachen aufegbaut. Es war wirklich sehr kuschelig mit zehn Visagisten plus die Models- ihr könnt euch also vorstellen wie heiß es in diesen einem Raum ohne Fenster war! Nicht zu vergessen die unmengen an Haarspray die versprüht worden sind. Makeup war bei beiden Showen recht ähnlich, Smokey Eyes. Jedoch mussten wir für die eine Designerin die Augenbrauen wegschminken und den Hautton etwas heller schminken. Die Haare wurden gecrept und danach toupiert- das war eine sehr aufwendige und langwierige Prozedur. Um die gewünschte Frisur zu bekommen wurde das voluminöse Haar aufgesteckt- voilà hatten wir einen fertigen ‚Oma-Look’. Für Tiberius haben wir die Haare vorher aufgewickelt, toupiert und dann mit Hilfe eines Haarteils hochgesteckt. Ein wenig auf Amy Winehouse- Style. Hat aber echt schick ausgesehen. So gut wie alle Models waren fertig und der richtige Stress konnte beginnen.

Kurz vor Beginn der Show (ca. um 21 Uhr) mussten ich mit meiner Kolleging Anita rauf, hinter die Bühne um den Models den letzten Schliff zu geben. Sprich Lipgloss und Puder. Backstage habe ich die Laudatorin des Abends getroffen, Sonya Kraus. Sie war wie die Models etwas nervös und probte ihre Rede anhand von kleinen Kärtchen. Sonya lachte und machte einen sehr sympathischen Eindruck.

Alle Schauen sind erfolgreich abgelaufen und wir konnten endlich (umgestylt) auf die Party gehen, uns einen hart verdienten Drink holen und mit der Fashion-Szene tratschen. Backstage Fotos findest du auf meiner Facebookseite www.facebook.com/annaposchmakeupartist

xoxo

2,832 views Antwort schreiben  

Einen Kommentar schreiben

Bitte bleiben Sie bei Ihren Kommentaren sachlich und bemühen Sie sich um eine faire Diskussionsatmosphäre. Die VIENNA-Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwider laufen, zu entfernen. Beachten Sie bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Verfasser haften für sämtliche von ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Die VIENNA-Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten.